Bernasconi Rolfing

       Petra Bernasconi

       Chamerstrasse 12C

       CH-6300 Zug

       076 761 45 82

       bernasconi@rolfing.ch

       Praxis Öffnungszeiten

       Montag bis Freitag ganztags.

© 2018-2019 Bernasconi Rolfing,

erstellt mit Wix.com

 

NarbenArbeit nach Sharon Wheeler

Wundheilung

Egal ob eine tiefe Schürf- oder Platzwunde, ein Schnitt einer Operation, eine Verbrennung oder eine Bisswunde vorliegt: Betrifft diese Verletzung nicht nur die oberste Hautschicht, sondern auch tiefer liegende Hautschichten, wird sich das Gewebe nur unvollständig regenerieren. Wegen Blutverlust oder Infektionsgefahr kann es für uns überlebenswichtig sein, dass sich eine Wunde binnen kurzem wieder schliesst. Der Körper reagiert daher auf Verletzung mit raschem Wundverschluss und der Bildung von Narbengewebe, um die Schutzfunktion der Haut wieder herzustellen; dabei gilt folgendes Motto - Schutz vor Schönheit.

Folgen

Narben können ein kosmetisches und seelisches Problem darstellen. Narben können ausserdem zu Behinderungen in der Funktion und zu Bewegungseinschränkungen führen – manchmal in der Folge zu bleibend veränderten Bewegungs- und Haltemustern. Daneben können verschiedenste Beschwerden im Narbengewebe selbst oder im umliegenden Gewebe auftreten: Schmerzen, Juckreiz, Kribbeln, Brennen, Spannungs- und Taubheitsgefühle, Ödeme, geringere Belastbarkeit der Haut bezüglich mechanischer Reize, ein gestörtes Temperatur- oder Schmerzempfinden, erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht. Oft werden Narben und das umliegende Gewebe auch als etwas Fremdes empfunden.

Narben behandeln

Die NarbenArbeit nach Sharon Wheeler zeichnet sich dadurch aus, dass hauptsächlich zur Narbe hin gearbeitet wird, wodurch die beteiligten Gewebsschichten wieder zusammengeführt werden können. Die Behandlung beginnt oberflächlich und dringt dann behutsam in tiefere Schichten ein. Diverse Arten der Berührung werden angewendet, um den Erfordernissen der unterschiedlichen Formen von Narben gerecht zu werden. Die Behandlung wird mit sanften, langsamen Berührungen ausgeführt und ist für den Klienten schmerzfrei, gar angenehm. Alter und Herkunft der Narben spielen bei dieser Behandlung keine Rolle. Die Behandlung kann etwa drei Monate nach der Hautverletzung beginnen; auch jahrzehntealte Narben können noch behandelt werden.

 

Wirkung

Jede Narbe ist einzigartig. Im Voraus lässt sich daher nicht sagen, wie erfolgreich die Behandlung einer bestimmten Narbe sein wird. Meist zeigt sich jedoch bereits während der ersten Behandlung eine deutliche Verbesserung des Zustands der Narbe und des umliegenden Gewebes. Die Fortschritte werden laufend zusammen mit dem Klienten geprüft und beurteilt. Besonders wichtig sind das verbesserte Empfinden, das Beheben von Bewegungseinschränkungen sowie die Linderung von Spannungen und Schmerzen. Kleine Narben benötigen in der Regel nur eine Sitzung, bei grösseren Narben, z. B. grossflächigen Verbrennungen braucht es meist mehr als nur eine Sitzung, um ein befriedigendes Resultat zu erreichen.

 

Kontraindikationen

  • Keloidnarben

  • Narben nach Leistenbruch-Operation mit Netzverstärkung

 

Kosten

Eine 60 Minuten-Behandlung kostet 120.— CHF

 

Fragen klären/Termin vereinbaren

Sollten Sie noch Fragen zur Behandlung haben, zögern Sie bitte nicht, mir eine E-Mail (bernasconi@rolfing.ch) zu schreiben oder mich telefonisch (076 761 45 82) zu kontaktieren. Ich werde Ihre Fragen gerne beantworten.